Über uns

Der Amtsbereich des Österreichischen Honorarkonsulates Balti umfasst die folgenden Bezirke: Briceni, Balti, Drochia, Donduseni, Edinet, Falesti, Floresti, Glodeni, Ocnita, Soroca, Singerei und Riscani.

Service für BürgerInnen

Gemäß Konsulargebührengesetz 1992 (KGG), BGBI.Nr. 100/1992 idgF sind sowohl Beglaubigungen als auch Strafregisterauszüge gebührenpflichtig.

Beglaubigung der Unterschrift einer Privatperson
Zur Beglaubigung der Unterschrift ist es erforderlich, dass die Unterschrift vor der Honorarkonsulin geleistet wird. Nehmen Sie Ihren Reisepass oder Personalausweis mit. Die Konsulargebühr beträgt EUR 80,00 (in MDL in bar zu entrichten).
Beglaubigung der Richtigkeit einer Abschrift oder einer sonstigen Vervielfältigung (Vidimierung)
Das Honorarkonsulat bestätigt, dass die Abschrift (Kopie) oder die Vervielfältigung eines Schriftstückes echt ist. Zu diesem Zweck müssen das Original des Schriftstückes und die Kopie oder sonstige Abschriften vorgelegt werden. Die Konsulargebühr beträgt EUR 40,00 (in MDL in bar zu entrichten).
Ausstellung eines Strafregisterauszugs
Die Konsulargebühr beträgt EUR 42,00 (in MDL in bar zu entrichten).
Lebensbestätigung
Sie haben Fragen?
Schreiben Sie uns.

Hinweise für Reisende nach Österreich

 

Weltweit stark erhöhtes Risiko – REISEWARNUNG aufgrund der COVID-19 Pandemie
Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) gelten Reisewarnungen für fast alle Staaten der Welt. Davon ausgenommen sind Australien, Finnland, Island, Japan, Neuseeland, Norwegen, Südkorea und Vatikan sowie bis 15. Jänner 2021 Irland und Uruguay. Ab 15. Jänner 2021, 00:00 Uhr, sind Australien, Finnland, Griechenland, Island, Japan, Neuseeland, Norwegen, Singapur, Südkorea und Vatikan von der Reisewarnung ausgenommen.

Von nicht allen notwendigen Reisen auch in diese Staaten wird aber weiter dringend abgeraten.

Ab 15. Jänner 2021, 00:00 Uhr, ist grundsätzlich vor der Einreise nach Österreich eine elektronische Registrierung verpflichtend (Pre-Travel-Clearance – PTC). Das PCT-Registrierungsformular wird nach Veröffentlichung der Novellierung der COVID-19 Einreiseverordnung auf www.oesterreich.gv.at auf Deutsch und Englisch abrufbar sein.
Ausnahmen von der Registrierungspflicht bestehen u.a. für Pendler und Transitreisende sowie für Personen, die aus unvorhersehbaren, besonders berücksichtigungswürdigen Gründen im familiären Kreis einreisen. Weitere Informationen zu den Ausnahmeregeln erhalten Sie auf der Website des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

Personen, die sich in Regionen aufhalten, für die eine Reisewarnung aufgrund der COVID-19 Pandemie gilt, müssen bei der Einreise nach Österreich weiterhin sofort eine zehntägige (Heim-)Quarantäne antreten. Das vorzeitige Beenden der Quarantäne durch einen negativen PCR- oder Antigen-Test ist frühestens am fünften Tag möglich (d.h. ab dem 5. Tag nach der Einreise).
Ausgenommen von der Quarantäne sind weiterhin u.a. Einreisen aus beruflichen Gründen, Personen, die auf der Durchreise sind sowie Personen, die in medizinischen Notfällen als Belgleitpersonen mitreisen. Diese dürfen unter Vorlage eines negativen PCR- oder Antigen-Tests ohne Verpflichtung zur Quarantäne einreisen. Dieser Test darf zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 72 Stunden sein.
Ab 9. Jänner 2021 Einführung von Kontrollen an der Grenze zur Slowakei und zu Tschechien, mehrere regionale Grenzübergänge wurden gesperrt. Landeverbote Vereinigtes Königreich und Südafrika werden bis 24. Jänner 2021 verlängert.

Weitere Informationen zu den Ausnahmeregeln erhalten Sie auf der Website des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

Formulare

Anlage C
Anlage E